Sanier­putz mit Sumpf­kalk oder Weiß­kalk­hy­drat - der Rota­ti­ons­mi­scher AOX-S ist immer die rich­tige Wahl

Titelbild - Blogbeitrag: Sanierputz mit Sumpfkalk oder Weißkalkhydrat – der Rotationsmischer AOX-S

Wer täglich mit Sumpfkalk oder Kalkhydrat Sanierputz verarbeitet, möchte selbstverständlich einen automatischen Mischer, der mit beiden Materialien gleichermaßen gute Mischergebnisse erzielt. So ging es auch der Firma Porst und Zanger aus Ingolstadt. Gemeinsam mit unserer Anwendungstechnik galt es herauszufinden, welcher Collomatic Mischer für beide Materialzusammenstellungen eingesetzt werden kann.

Gerade bei Sanierputz kommt es auf eine jederzeit perfekte Materialaufbereitung an. Schon die kleinsten Fehler können Stunden harter Arbeit in nur einem Moment zunichtemachen oder zu späteren kostenintensiven Bauschäden führen. Die Wahl des richtigen Mischers ist somit von großer Wichtigkeit. Bei Unsicherheiten und Fragen, welcher Mischer wohl der Richtige ist, steht Euch unser Anwendungsteam gerne mit Rat und Tat zur Seite. So bei der Fa. Porst und Zanger. Hier testen wir gemeinsam den Rotationsmischer AOX-S direkt bei uns im Werk in Gaimersheim.

Um eine richtige Aussage treffen zu können, wurden beide Materialien mit dem AOX-S inkl. des Mischwerkzeugs AOX-KR* unter gleichen Versuchsbedingungen getestet. Die Testmengen betrugen bei jedem Mischversuch ca. 15 kg Material (3 Ltr. Sumpfkalk/Kalkhydrat + 9 Ltr. Quarzsand + 3 Ltr. Wasser)

Mischversuch: Sanierputz mit Sumpfkalk / Weißkalkhydrat

Mischmaterial 1:

Sanierputz hergestellt aus Quarzsand (Geba weiß 090 925 / 0,06-0,3 mm), Sumpfkalk (Fassware Fachmarkt) und Wasser

Bild 1 - Blogbericht - Sanierputz mit Sumpfkalk oder Weißkalkhydrat - der Rotationsmischer AOX-S Bild 2 - Blogbericht - Sanierputz mit Sumpfkalk oder Weißkalkhydrat - der Rotationsmischer AOX-S

Mischmaterial 2:

Sanierputz hergestellt aus Quarzsand mit Weißkalkhydrat (Rygol CL 90 S) und Wasser

Bild 3 - Blogbericht - Sanierputz mit Sumpfkalk oder Weißkalkhydrat - der Rotationsmischer AOX-S Bild 3 - Blogbericht - Sanierputz mit Sumpfkalk oder Weißkalkhydrat - der Rotationsmischer AOX-S

Mischzeiten:

2,5 - 3 Minuten je Mischvorgang

Mischergebnisse:

Das Mischvolumen der Testmenge von ca. 15 kg Material waren für die Größe des 65 Ltr. Mischeimers fast schon zu wenig Material, da das Mischwerkzeug nicht vollständig ins Material eingetaucht ist. Aufgrund des schnelllaufenden Mischwerkzeugs AOX-KR inkl. Randabstreifer, konnte dennoch bei beiden Versuchen ein klumpenfreier und sehr cremiger Sanierputz erzielt werden. Beide Sanierputze können vom Verarbeiter dünn und klumpenfrei auf den vorhandenen “alten” Putz in Sanierobjekten aufgezogen werden. Was für ein sehr gutes Mischergebnis spricht.

Bild 5 - Blogbericht - Sanierputz mit Sumpfkalk oder Weißkalkhydrat - der Rotationsmischer AOX-S Bild 6 - Blogbericht - Sanierputz mit Sumpfkalk oder Weißkalkhydrat - der Rotationsmischer AOX-S

Zu beachten im Baustellenalltag Allerdings sollte die Mischmenge auf der Baustelle mindestens 30 - 40 Liter betragen, da nur so das Mischwerkzeug vollständig ins Material eintauchen kann, um seine bestmöglichste Mischwirkung jederzeit zu erzielen

*Mischwerkzeug AOX-KR: geeignet für Mörtel, Estrich, Putz, Fliesenkleber und Spachtelmassen, etc.


Anmerkung: Wir geben unsere produkttechnischen Empfehlungen nach bestem Wissen, können aber leider keine Gewähr übernehmen. Bitte beachte ebenfalls die Hinweise der Materialhersteller und prüfe die Eignung der verwendeten Werkzeuge und Maschinen gewissenhaft.

Teile diesen Beitrag: