Verle­gung von Boden­be­lag mit Faktor 3

blog-pandomo-levmix-titelbild

Attraktive Oberböden auf Zementbasis finden sich heute nicht nur in gewerblich genutzten Objekten, auch im Wohnbereich erfreuen sich diese einer wachsenden Beliebtheit. Ein gutes Beispiel dafür ist das Sichtestrichsystem Pandomo Floor von Ardex, das sich als Oberboden für moderne Wohnräume hervorragend eignet. Bauherren und Architekten schätzen die hohe individuelle Note in Farbe und Ausführung.

Bei dem beschriebenen Objekt handelt es sich um ein Einfamilienhaus, in dem die Bodengestaltung auf einer Fläche von 90 m2 im Erdgeschoss mit der zementbasierten Objektspachtelmasse ausgeführt wurde. Das Material eignet sich sehr gut zur farblichen Gestaltung der Fußböden, da es nach Wunsch eingefärbt werden kann. Hier entschied sich der Bauherr für einen Anthrazit-Ton. Neben der farbigen Gestaltung stellt der sogenannte Kellenschlag einen zusätzlichen Aspekt zur Individualisierung der Bodengestaltung dar. Mit dieser speziellen handwerklichen Technik lassen sich Oberflächenstrukturen erzeugen, die eine attraktive individuelle Optik garantieren.

Mit der Firma Neugebauer aus Zolling bei Freising hat der Bauherr einen anerkannten Pandomo-Fachbetrieb mit den Arbeiten beauftragt. Die Verarbeitung dieser Designspachtelmassen erfordert Erfahrung und Umsicht bei der Ausführung. Ein besonderes Merkmal dieser Gussböden liegt darin, dass selbst bei großen Flächen keine Dehnungs- oder Schnittfugen benötigt werden. Voraussetzung dafür ist eine Prüfung des Estrichs auf Spannungsfreiheit, die sorgfältige Untergrundvorbereitung und die exakte Mischung der Materialien entsprechend den Angaben des Herstellers, um späteren Rissbildungen vorzubeugen.

Vor Beginn der Beschichtung wurde eine Epoxydharz-Grundierung zur Haftverbesserung im Rollverfahren vollflächig aufgebracht. Diese wurde anschließend mit Quarzsand abgesandet. Für das Herstellen der Spachtelmasse selbst standen 1,5 Tonnen Pandomo Floor Pulvermaterial und 120 Liter entsprechend eingefärbtes Anmischwasser bereit. Da sich unter dem zu beschichtenden Boden eine Fußbodenheizung befand, wurden die Mischungen noch zusätzlich mit einer Dispersion vergütet.

Pandomo Floor mit dem LevMix

Bei der Herstellung von Dekor-Spachtelmassen kommt der eingesetzten Mischtechnik eine entscheidende Bedeutung zu. Da es sich um eine sichtbare Oberfläche handelt, sind Trockeneinschlüsse oder Fehlstellen in der fertigen Fläche absolut zu vermeiden. Die Firma Neugebauer setzt beim Mischen auf unseren Spachtelmassenmischer LevMix. Diese spezielle Mischstation zeichnet sich dadurch aus, dass sie drei Arbeitsschritte ideal integriert. Mit dem LevMix kann das Material gemischt, die fertige Mischung transportiert und diese am gewünschten Ort ausgegossen werden. Das erleichtert insbesondere die körperliche Anstrengung für die Verarbeiter enorm, da kein Material umgefüllt und durch die Gegend geschleppt werden muss. Auf diese Weise wird viel Arbeitszeit gespart. Die konstant hohe Qualität der Mischung wird durch die einzigartigen Mischwerkzeuge des LevMix erzeugt. Das doppelflügelige Rührwerk sorgt für eine schnelle und klumpenfreie Dispergierung des Materials in kurzer Zeit. Die intensive Durchmischung wirkt sich auch in einer ausgezeichneten Verlaufseigenschaft der Spachtelmasse aus.

Mischen mit dem LevMix

Zeit ist Geld. Das gilt auch bei der Verarbeitung von Pandomo. Damit Ansatzstellen oder Ränder in der Bodenfläche vermieden werden, ist entscheidend, das frisch gemischte Material in kurzen Zeitabständen nachzugeliefern. Aus diesem Grund entschied sich die Fa. Neugebauer, auf dieser Baustelle gleich drei unserer LevMix Maschinen einzusetzen. Der sogenannte Mischplatz befand sich in der Garage und das fertige gemischte Material wurde über einen Bohlenweg in das Haus transportiert. Dabei konnte der LevMix seine hohe Mobilität unter Beweis stellen. Das gezielte und fein zu dosierende Ausgießen der Masse sorgte für eine saubere Verteilung des flüssigen Materials in den bereits verputzten und gestrichenen Innenräumen.

Endergebnis Designboden

Das Ergebnis ist beeindruckend: 1,5 Tonnen Material für das gesamte Erdgeschoss waren innerhalb von einer Stunde verarbeitet. Das Zug-um-Zug Arbeiten mit den LevMix-Mischern ermöglichte eine ebenso schnelle wie hochwertige Ausführung. Das Egalisieren der frischen Masse erfolgte mit Glättspachteln auf die gewünschte Auftragshöhe von sieben Millimetern. Nach einer zweitägigen Trockenphase der Spachtelmasse wurde die Oberfläche noch mit einer Schleifmaschine poliert und in den Endzustand versetzt. Die Bauherrschaft war sichtlich angetan ob der optisch wie auch ausführungstechnisch perfekten Oberfläche.


Anmerkung: Wir geben unsere produkttechnischen Empfehlungen nach bestem Wissen, können aber leider keine Gewähr übernehmen. Bitte beachte ebenfalls die Hinweise der Materialhersteller und prüfe die Eignung der verwendeten Werkzeuge und Maschinen gewissenhaft.

Teile diesen Beitrag: