Schnell­sa­nie­rung einer Tief­ga­rage - Misch­tech­nik für enges Zeit­fens­ter

Sanierung Tiefgarage Mischer Collomix

Betonsanierung gehört heutzutage zu einer der zentralen Aufgaben in der Gebäudesanierung. Im besonderen Fokus stehen dabei Tiefgaragen mit ihrer hohen Beanspruchung. Ein dort typisches Schadensbild sind Betonschäden, die durch Karbonisierung verursacht wurden, beispielsweise hervorgerufen durch das Eindringen von eingetragenem Salzwasser in Betonbodenplatten oder Betonstützen.

Im vorliegenden Anwendungsfall geht es um die Sanierung einer Tiefgarage in einem Mehrfamilienhaus im oberbayerischen Bad Aibling. Die Bodenplatte der Tiefgarage war durch das salzhaltige Schmelzwasser der einfahrenden Fahrzeuge über einen längeren Zeitraum stark beschädigt worden. Auf einer Fläche von etwa 10 Metern Länge und einer Breite von bis zu zwei Metern zeigte die Bodenplatte Aufbrüche und Abplatzungen bis in den Bereich der Bewehrung hinein. Zur Schadensbehebung und auch, um eine substanzielle Schädigung der Bewehrung zu vermeiden, entschied sich der Eigentümer zur Sanierung. Um die Tiefgarage für die Bewohner nicht zu lange sperren zu müssen, mussten die Baumaßnahmen in möglichst kurzer Zeit durchgeführt werden.

Schnellmörtel beschleunigt die Arbeiten

Um die Arbeiten im sehr kurzen Zeitfenster erledigen zu können, entschied sich die ausführende Baufirma für den Schnellmörtel Mortar Mix, ein hochwertiger Schnellmörtel der Firma Korodur. Sein Einsatz empfiehlt sich besonders dann, wenn schnelle Festigkeit, Dauerhaftigkeit und schwindarmes Aushärten gefordert sind. Der Reparaturmörtel von Korodur zeichnet sich zudem durch seine Resistenz gegen Salzwasser besonders aus. Darüber hinaus müssten die zu reparierenden Flächen vorab nicht grundiert werden, was einen weiteren Vorteil in Hinblick Schnelligkeit bietet. Auch ein Voranstrich als Haftbrücke ist nicht notwendig.

Aufgrund des Schadensbildes wurde ein Material benötigt, das ohne weitere Zuschlagstoffe bis zu einer Schichtdicke von 150 mm eingebaut werden kann und dennoch schnell abbindet. Da der Schnellmörtel Mortar Mix bereits 15 Minuten nach dem Einbau mit dem Erstarren beginnt und schon nach 60 Minuten wieder belastbar ist, fiel die Wahl genau auf diesen Reparaturmörtel.

Jeder Mischer konnte zwei Sack Material à 25 kg auf einmal mischen

Rotationsmischer AOX-S schafft 50 Liter in nur einem Mischvorgang

Nach dem Abtragen des brüchigen Betonmaterials bis zur Bewehrung konnte die Fläche gesäubert und vorbereitet werden. Bedingt durch die tiefen Schäden wurde für die relativ kleine Sanierungsfläche von rund 35 Quadratmetern eine Materialmenge von 1,6 Tonnen benötigt. Wegen des sehr engen Zeitfensters für die Ausführung der Sanierungsarbeiten und der relativ kurzen Topfzeit des Saniermörtels kommt der Wahl der richtigen Mischtechnik eine besondere Bedeutung zu, deshalb empfiehlt die Firma Korodur auch explizit den Collomix Rotationsmischer AOX-S.

Beim ausführenden Bauunternehmen fiel die Entscheidung sogar auf den Einsatz von zwei Rotationsmischern AOX-S. Der Vorteil dieser automatischen Mischer liegt u.a. darin, dass sie jeweils über eine Mischkapazität von 50 Litern oder zwei Sack Material verfügen. Entsprechend wurden jeweils zwei Sack Schnellmörtel à 25 kg mit einer Wasserzugabe von rund 9 Litern Wasser pro Mischvorgang angemischt.

Das Arbeitsprinzip des Rotationsmischers AOX-S besteht aus zwei sich ergänzenden Elementen. Einerseits aus einem sich drehenden Mischteller, in dem zusätzlich ein schnell drehendes Mischwerkzeug in der Eimermitte für eine besonders intensive Durchmischung des Materials sorgt. Ein Rand-/Bodenabstreifer verhindert zusätzlich eventuelle Ablagerungen von Mischmaterial und führt dieses wieder der Mitte des Eimers zu. Das rotierende Mischwerkzeug schließt das Material im Wasser innerhalb kürzester Zeit auf. So wird eine optimale Konsistenz des Mörtels erzeugt und die gewünschten Materialeigenschäften können sich voll entfalten. Und das bei jedem einzelnem Mischvorgang.

Zur schnellen Verarbeitung des Reparaturmörtel wurden zwei AOX-S Mischer eingesetzt

Zwei Mischer arbeiten frisch in frisch

Auf der Baustelle kam der zweite AOX-S Mischer zum Einsatz, um bereits die nächste Materialcharge anzumischen während die erste bereits eingebaut wurde. So konnte der Mörtel immer frisch in frisch eingearbeitet werden. Durch den Einsatz von zwei Mischern konnte so eine große Menge Material in kürzester Zeit gemischt und verarbeitet werden.

Die gesamte Bodenplatte wurde an einem Vormittag innerhalb von rund zwei Stunden saniert. Bereits am Nachmittag könnte die Tiefgarage für die Bewohner wieder freigeben werden. Der Aufraggeber war überrascht von der kurzen Reparaturdauer, während die Mitarbeiter des ausführenden Unternehmens von der Leistungsfähigkeit des Materials auch von der Professionalität der Collomix Mischtechnik überzeugt waren.

1,6 Tonnen Rapidur Mortar Mix von Korodur wurden verarbeitet
1,6 Tonnen Rapidur Mortar Mix von Korodur wurden verarbeitet
1,6 Tonnen Rapidur Mortar Mix von Korodur wurden verarbeitet 1,6 Tonnen Rapidur Mortar Mix von Korodur wurden verarbeitet
Schadensbild: Betonschäden bis hin zur Bewehrung
Schadensbild: Betonschäden bis hin zur Bewehrung
Schadensbild: Betonschäden bis hin zur Bewehrung Schadens­bild: Betonschäden bis hin zur Bewehrung
Zur schnellen Verarbeitung des Reparaturmörtel wurden zwei AOX-S Mischer eingesetzt
Zur schnellen Verarbeitung des Reparaturmörtel wurden zwei AOX-S Mischer eingesetzt
Zur schnellen Verarbeitung des Reparaturmörtel wurden zwei AOX-S Mischer eingesetzt Zur schnellen Verarbeitung des Repara­tur­mörtel wurden zwei AOX-S Mischer eingesetzt
Der Sanierungsmörtel in der Tiefgarage wird frisch in frisch eingebaut
Der Sanierungsmörtel in der Tiefgarage wird frisch in frisch eingebaut
Der Sanierungsmörtel in der Tiefgarage wird frisch in frisch eingebaut Der Sanierungs­mörtel in der Tiefgarage wird frisch in frisch eingebaut
Jeder Mischer konnte zwei Sack Material à 25 kg auf einmal mischen
Jeder Mischer konnte zwei Sack Material à 25 kg auf einmal mischen
Jeder Mischer konnte zwei Sack Material à 25 kg auf einmal mischen Jeder Mischer konnte zwei Sack Material à 25 kg auf einmal mischen
Perfekt aufbereitetes Material, nach jeder Mischung
Perfekt aufbereitetes Material, nach jeder Mischung
Perfekt aufbereitetes Material, nach jeder Mischung Perfekt aufberei­tetes Material, nach jeder Mischung
Nach gerade mal zwei Stunden waren die Sanierungsarbeiten abgeschlossen.
Nach gerade mal zwei Stunden waren die Sanierungsarbeiten abgeschlossen.
Nach gerade mal zwei Stunden waren die Sanierungsarbeiten abgeschlossen. Nach gerade mal zwei Stunden waren die Sanierungs­ar­beiten abgeschlossen.

Anmerkung: Wir geben unsere produkttechnischen Empfehlungen nach bestem Wissen, können aber leider keine Gewähr übernehmen. Bitte beachte ebenfalls die Hinweise der Materialhersteller und prüfe die Eignung der verwendeten Werkzeuge und Maschinen gewissenhaft.

Teile diesen Beitrag: