Kleine Menge, große Wirkung
Ein weite­rer (Epo­xi-) Grund für das Hand­rühr­werk Xo 10 NC

Titelbild Blogbeitrag Holztreppe Epoxigrund

Holz-belegte Treppen erfreuen sich auch in den letzten Jahren größter Beliebtheit. Dabei kommen oft sehr hochwertige und harte Hölzer zum Einsatz, wie etwa Eiche. Das leidige Knarzen einer reinen Holztreppe soll vermieden werden, weshalb bei diesem Einfamilienhaus Neubau auf eine vor Ort geschalte und betonierte Treppe gesetzt wird.

Wirksamer Schutz vor aufteigender Feuchtigkeit

Um zu verhindern, dass eventuelle Restfeuchte aus dem Rohbeton in Richtung Kleber oder gar Holzauflage diffundiert, wird eine Sperrschicht vorgesehen. PCI Epoxigrund 390 eignet sich für diesen Zweck hervorragend, sofern der Anstrich zweimal mit einem zeitlichen Abstand von mindestens 24 Stunden ausgeführt wird.

Vorbereitung (PCI Epoxigrund 390)

Anspruchsvoll und hart im Nehmen - Epoxigrund

Für die beiden Treppen zwischen Keller und Erdgeschoss sowie vom Erdgeschoss in das erste Obergeschoss werden, laut Flächenberechnung des Herstellers, ca. 10 kg Epoxigrund benötigt. Dabei handelt sich um ein zweikomponentiges Material, 7 kg Basiskomponente und 3 kg Härter. Würde die Gesamtmenge von 10 kg auf einmal gemischt, käme es durch die Wärmeentwicklung im Gebinde zu einer frühzeitigen Reaktion. Deshalb wird der wertvolle Epoxigrund sicherheitshalber vor dem Mischen in vier gleich große Teilmengen 10 g genau aufgeteilt, jeweils für zwei Treppen und zwei Anstriche. Die Topfzeit des Materials beträgt dabei temperaturabhängig lediglich ca. 40 Minuten. Am exaktesten misst in dieser Größenordnung eine Küchenwaage.

Darf’s einfach bisschen besser sein?

Mit dem Collomixer LX 90 S werden 1,75 kg Basiskomponente und 0,75 kg Härter innerhalb der vorgeschriebenen drei Minuten perfekt gemischt. Der Härter wird optimal über den gesamten Querschnitt homogen in die Basiskomponente eingebracht, ganz ohne unerwünschte Spritzer neben dem Eimer oder auf der Schutzkleidung. Das akkubetriebene Handrührwerk Xo 10 NC aus dem Hause Collomix zeigt sich hier von seiner besten Seite. Kompromisslose Durchzugskraft, optimales Drehmoment und kein Kabel, das im Weg umgeht – so mischt es sich komfortabel und fachgerecht zugleich. Mit dem HEXAFIX®-Bohrfutter-Adapter fällt die Aufgabe besonders leicht: So komfortabel und rückenschonend arbeitet man mit keinem Bohrer oder Akkuschrauber. Und dank der patentierten HEXAFIX®-Schnellkupplung ist auch der benutzte Rührer blitzschnell, sicher und sauber entfernt – ganz ohne zusätzliches Werkzeug.

Optimal mischen mit dem Handrührwerk Xo 10 NC und dem Rührer LX 90 S

Eine Treppe für die Zukunft

Mit herkömmlichen kurzfaserigen Malerwalzen wird der Epoxigrund gleichmäßig auf den Rohbeton in zwei Anstrichen aufgebracht. Nach 3 Tagen Aushärtungszeit belegt der Treppenspezialist Markus Scheid Schreinerei GmbH aus Hemau Tritt- und Setzstufen mit Hilfe des 2K-Zargenschaums PURLOGIC® FAST von Würth. Nach bereits einer Stunde ist die Treppe voll belast- und begehbar. Das Ergebnis kann sich sehen lassen und wird dem frischgebackenen Hauseigentümerpaar noch lange Freude bereiten.

Epoxigrund gleichmäßig auf den Rohbeton auftragen

2K Zargenschaum für die Verlegung der Holzstufen

Die fertige Holztreppe


Anmerkung: Wir geben unsere produkttechnischen Empfehlungen nach bestem Wissen, können aber leider keine Gewähr übernehmen. Bitte beachte ebenfalls die Hinweise der Materialhersteller und prüfe die Eignung der verwendeten Werkzeuge und Maschinen gewissenhaft.

Teile diesen Beitrag: